English

Koordinierung

Die Koordinierungsstelle ist mit einer Volljuristin besetzt.

Ziel der Koordinierungstätigkeit ist die Verbesserung der Situation und die Stärkung der Rechte der Betroffenen, durch Bekanntmachung nationaler und internationaler Regelungen/Standards im Umgang mit Menschenhandelsopfern. Die Koordinierungsstelle fördert durch ihre Öffentlichkeit-, Netzwerk- und Gremienarbeit die Implementierung menschenrechtlicher Standards im Umgang mit den Betroffenen und setzt damit nationale und internationale Vorgaben zum Opferschutz um.

Die Vernetzungsarbeit aller beteiligten AkteurInnen im Bereich Menschenhandel ist ein wesentlicher Arbeitsschwerpunkt der Koordinierungsstelle, da nur durch die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten die Betroffene effektiv geschützt und bedarfsgerecht unterstützt werden kann.

Die Kerntätigkeit besteht aus folgenden Aufgaben:

Multiplikatorenfortbildung

Vernetzung

Gremienarbeit

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit